Adler holen nächsten Dreier gegen Tutzing

gCT4dYQk8Rx05hj2s29JcVvx6dmYDG6RVQMnSef8

 

Im zweiten Saisonspiel gehen die Adler erneut als Sieger vom Platz. Das Team von Coach Lasidis gewinnt mit 2:0 gegen den TSV Tutzing.

Die Null stand an diesem Spieltag lange. Die Zuschauer sahen aber dennoch eine spannende und vor allem technisch ansehnliche Partie. Tutzing hielt in der ersten Halbzeit gut dagegen, kam aber nur selten gefährlich zum Abschluss. Die Adler zeigten ein schönes Kombinationsspiel. Vor allem über die Doppel-Sechs Feiler und Zimolong ging das Umschaltspiel schnell nach vorne.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit legten die Geretsrieder Adler in Halbzeit Zwei einen Zahn zu. In der 76. Spielminute war es dann so weit. Traumpass von Zimolong auf die rechte Flanke, wo sich ASC-Außenspieler Kevin Weidlich höchst elegant durchsetzte und den Ball im rechten unteren Eck der Tutzinger versenken konnte – 1:0. Neun Minuten später legte ASC-Kapitano Basti Philp zum 2:0 nach – Endstand!

Mit zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen rangieren die Adler damit weiterhin an vorderster Position der A-Klasse 5. Kommenden Samstag erwarten die Geretsrieder den TSV Peissenberg 2, ebenfalls 6 Punkte aus zwei Spielen. Anpfiff ist um 15 Uhr am Forst in Geretsried.

Man of the Match: Kevin Weidlich

ASC Coach Lasidis zur Partie:

„Gratulation an mein Team. Heute war es richtig schwer. Tutzing hat mit acht, neun Mann richtig stark verteidigt. Durch die Mitte war da kein Durchkommen. Unser Ziel war es dann, über die Außen zu kommen und geduldig zu bleiben. Defensiv standen wir richtig stabil und haben kaum eine Chance zugelassen. Und unsere Geduld wurde dann ja auch belohnt. Ein toller Spielzug über außen mit einem starken Abschluss von Kevin Weidlich. Ein tolles Zeichen der Mannschaft auch solch engge, hitzige Spiel für sich zu entscheiden. So kann es weitergehen.“

Post navigation