Adler gewinnen 3:1 gegen Dietramszell

XX9ZVf8uaq4CdA4lFnu9KDp8DnfYEx5hdUnoV0KB

Die Geretsrieder Adler gewinnen 3:1 bei der SG Baiernrain-Dietramszell.

Nach dem starken 0:0 gegen Tabellenführer Wackersberg in der letzten Woche haben die Geretsrieder Adler auch an diesem Wochenende einen Grund zum Feiern gehabt. Die Partie gegen die Hausherren der SG Baiernrain-Dietramszell begann seitens der Adler spielerisch gut. Bereits in den ersten Spielminuten konnten sich die Gäste zu mehreren guten Tormöglichkeiten kombinieren. Tasso Lasidis war es dann, der die 1:0 Führung durch einen Volleyschuss aus knapp 16 Metern im rechten unteren Eck versenkte. Kurz vor der Halbzeit erhöhte ASC-Stürmer Kingston nach einer schönen Passstafette auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit wurde die Partie auf beiden Seiten mit mehr Zweikämpfen geführt. Rund 12 Minuten nach Wiederanpfiff verkürzte Dietramszell-Spieler Simon Wieser auf 1:2. Der Anschluss ließ die Adler allerdings kalt. Kurz vor Ende der Partie setzte Pana Zormpas die Zeller mit einem grandiosen Heber-Tor Schachmatt.

Man of the Match: Panagiotis Zormpas

 

ASC-Spielertrainer Tasso Lasidis zur Partie

„Endlich haben wir uns mal für ein gutes Spiel belohnt. Die erste Halbzeit war überragend von den Jungs. Da haben wir ansehnlich nach vorne kombiniert und hatten einige hochkarätige Chancen. Das 2:0 von Chris Kingston freut mich besonders, da wir diesen Spielzug so ähnlich in der Woche trainiert haben. Das einzige Manko zur Halbzeit war, dass es nur 2:0 stand. In der zweiten Halbzeit hat Dietramszell richtig Druck gemacht. Da hatten wir in einigen Szenen Glück. Aber nach den unglücklichen Punktverlusten in den letzten Spielen wurde es Zeit, dass wir auch mal das Quäntchen Glück haben. Als Pana das 3:1 gemacht hat, war ich natürlich sehr erleichtert. Die Mannschaft hat es verdient, diesen Sieg zu holen. Gegen Deining müssen wir jetzt nachlegen!“

Post navigation