Adler feiern 9:1-Auftaktwahnsinn

10658623

 

Das hätte vor der Partie am vergangenen Sonntag zwischen dem ASC Geretsried und dem TSV Pähl wohl niemand gedacht. Die Geretsrieder Adler starten mit einem 9:1-Kantersieg in die neue Saison.

Zu Recht rangieren die Kicker des ASC Geretsried nach dem ersten Spieltag der A-Klasse 5 auf dem ersten Tabellenplatz. In der Partie zwischen Geretsried und Pähl zeigte sich sehr schnell, in welche Richtung es an diesem Tag gehen würde. Die Adler agierten offensiv und setzten die Gäste gehörig unter Druck. So kam bereits in den ersten Minuten die ein oder andere gute Torchance zustande. In der 14. Spielminute gelang es ASC-Sturmtanker Alexander Keil nach exzellenter Vorarbeit von Kingston, das verdiente 1:0 zu erzielen. In der 36. Spielminute legte Keil nach – 2:0. Kurz danach kam Simon Müller (Bruder von Thomas Müller) zum Zug und verkürzte auf 1:2. Der Hoffnungsschimmer der Gäste hielt allerdings nicht lange an. Zwei Minuten vor der Halbzeit erhöhte Florian Krone auf 3:1.

Nach der Halbzeit gelang den Adlern dann alles. Das 4:1 erzielte Christopher Kingston in der 57. Spielminute – die Partie war für Pähl damit endgültig gelaufen. Nichtsdestotrotz ging es für die Hausherren weiter nach vorne. In der 58. Spielminute war es erneut Krone, der das 5:1 besiegelte. Thommy Philp (6:1), Marius Wedderwille (7:1), Chris Kingston (8:1) und Kevin Weidlich (9:1) machten den Auftakwahnsinn komplett.

Kritik gab es von Spielertrainer Tasso Lasidis an diesem Tag keine. Die Adler stehen damit aktuell auf Platz 1 in der Tabelle. Gefolgt vom FSV Höhenrain 2, der sich mit 6:1 beim FC Seeshaupt durchsetzte. Am kommenden Samstag empfangen die Adler den TSV Tutzing. Anpfiff ist um 15 Uhr auf dem Sportplatz am Forst in Geretsried.

Post navigation