2-2: Adler halten bei Tabellenführer Tölz Stand

10658623

 

Zum Rückrunden-Auftakt holen die Geretsrieder Adler beim Tabellenführer SC RW Bad Tölz ein 2:2-Unentschieden.

Die Partie begann ausgeglichen und fand in der ersten Halbzeit weitestgehend im Mittelfeld statt. Auf beiden Seiten gab es einige gute Angriffe, die aber nicht zum Torerfolg führten. Erst Mitte der zweiten Halbzeit taten sich mehr Freiräume auf. Die Hausherren wurden nun gefährlicher und agierten munter nach vorne. Dank ASC-Abwehrchef Marius Wedderwille, der mehrmals in letzter Sekunde im eigenen Strafraum rettete, blieb das 0:0 bis weit in die zweite Halbzeit bestehen.

Erst in der 79. Spielminute gelang es den Tölzern, den 1:0 Führungstreffer durch Marinus Estner zu erzielen. Nur sechs Spielminuten später war es Mohamed Barrie, der auf 2:0 erhöhte. Das Spiel schien zu dem Zeitpunkt für die Adler gelaufen. Doch das Team zeigte Kampfgeist. Der eingewechselte Markus De Cillia verkürzte in der 87. Spielminute auf 2:1. Nur 2 Minuten später gelang es ASC-Spielertrainer Lasidis, den unerwarteten 2:2-Ausgleich zu erzielen.

Trotz des späten Ausgleichs geht das Unentschieden für beide Teams in Ordnung, da die Chancen über 90 Minuten gleich verteilt waren. Nach Abpfiff der Partie gab es ein paar unschöne Szenen, als einige Tölzer Anhänger auf den Platz stürmten und die Spieler angingen. Die Aktion wird von Schiedsrichter- und Vereinsseite beim BFV gemeldet.

Post navigation