Adler verlieren knapp

11063447

 

Gegen die SG Ascholding-Thanning unterliegen die Geretsrieder Adler knapp mit 0:1.

Die Herausforderung für ASC-Coach Tasso Lasidis am Sonntagnachmittag war klar: Seit über 1,5 Jahren ist die SG Ascholding-Thanning am heimischen Fussballplatz in Thanning ungeschlagen. Das sollte sich an diesem Wochenende natürlich ändern. Die Adler kamen gut ins Spiel und schafften es ein ums andere Mal über den linken Flügelspieler Christopher Kingston gefährlich vors Tor – das Quäntchen Glück hat zum Torerfolg allerdings gefehlt.

In der zweiten Halbzeit ließen die Kraftreserven bei beiden Teams langsam nach. Größere Lücken im Mittelfeld führten zu guten Torchancen auf beiden Seiten. Ein paar Minuten vor Ende entschied ein Freistoß die Partie. Der scharf geschossene Freistoß prallte unglücklich vor die Füße eines Ascholdinger Angreifers, der den Ball zum 1:0 im Netz der Adler versenkte.

 

Kommentar von Tasso Lasidis zum Spiel:

„Ich bin sehr enttäuscht über das Resultat. Spielerisch war es kein Leckerbissen, aber dennoch haben wir ein gutes Spiel gemacht. Wir haben viele gute Chancen vergeben. Wenn der Keeper mal nicht dran war, dann war die Latte im Weg. Defensiv standen wir auch richtig gut und haben nicht so viel zugelassen. Und am Ende kassierst du das 1:0 und stehst mit leeren Händen da. Gegen so ein starken Gegner wie Ascholding-Thanning muss man seine Chancen eben nutzen, sonst rächt sich das am Ende. Das ist natürlich frustrierend, aber wir sind auf dem richtigen Weg. Im Hinspiel hätte Ascholding uns 6-7 Stück einschenken können, jetzt waren wir die bessere Mannschaft. Darauf bauen wir weiter auf und versuchen gegen Wackersberg wieder einen Dreier einzufahren“

Post navigation