Adler feiern direkten Aufstieg in die A-Klasse

Unbenannt

 

Es ist vollbracht – Mit dem 4:1 Sieg über die DJK Waldram 3 am vergangenen Wochenende feiern die Geretsrieder Adler den direkten Aufstieg in die A-Klasse. Coach Tasso Lasidis dürfte an diesen Tagen mächtig stolz auf sein Team sein. Sechs Spieltage vor Saisonende ist das Jahresziel „Aufstieg“ gesichert. Auch der 20. Spieltag der B-Klasse 3 ließ keine Zweifel an der aktuellen Tabellensituation.

Zu Gast bei der DJK Waldram 3 agierten die Adler von Beginn an offensiv. Bereits nach zehn Minuten zeigte Ex-Waldramer Robin Dreyßig wohin die Reise an diesem Tag gehen sollte, als er den Ball zum 1:0 im Netz der Waldramer versenkte. In den nächsten 20 Minuten taten die Hausherren alles, um den Ausgleich zu erzielen. ASC-Keeper Grossner wirkte souverän und hielt seinen Kasten sauber. In der 32. Spielminute nutzte Phil Malzacher einen Abpraller und erhöhte auf 2:0.

Auch in Halbzeit Zwei marschierte der ASC weiter nach vorne. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff belohnte sich Spielertrainer Lasidis selbst mit einem Tor. Mit der 3:0 Führung war der Aufstieg zum Greifen nahe. Waldram zeigte zwar insgesamt eine anständige Partie, war aber vor dem Tor dann doch zu harmlos – so war das 4:0 durch ASC-Stürmer Kingston in der 77. Spielminute mehr als verdient. Kurz vor Ende der Partie erzielten die DJKler den 1:4 Anschlusstreffer. Insgesamt war es ein gutes B-Klassen Match, das von den Adlern am Ende verdient gewonnen wurde.

Mit dem Dreier ist der Aufstieg in die A-Klasse perfekt. Das ASC Team erzielte in den 20 gespielten Partien 88 Tore. In der Defensive ließ man nur 9 Gegentore zu. In den letzten Wochen geht es noch im Zweikampf mit dem FC Geretsried um die Meisterschaft. Gratulation auch an den FC Geretsried, der ebenfalls als Aufsteiger gefeiert werden darf.

Coach Tasso Lasidis zum Aufstieg

„Ich bin unfassbar stolz auf dieses Team. Wir haben unsere beste Saisonleistung gegen Waldram gezeigt und sind hochverdient aufgestiegen. Ich möchte mich bei meinem Trainerteam, bei der Mannschaft und bei unseren Sponsoren bedanken. Nur zusammen konnten wir das nach nur zwei Jahren erreichen. Ein Dank geht auch an Ascholding, bei denen wir unsere Heimspiele austragen dürfen. Der Weg in die A-Klasse war wirklich nicht so einfach, wie es sportlich aussehen mag. Aber wenn eine Truppe zusammenhält und Charakter zeigt, ist alles möglich. Jetzt werden wir erstmal feiern, aber dann geht es natürlich weiter – denn die Meisterschaft ist ja noch nicht entschieden. Gratulation auch an den FC Geretsried zum verdienten Aufstieg. Ich freue mich auf das Topspiel Ende Mai.“

 

Post navigation